Über Uns

Was ist die Showband eigentlich?

Diese Frage stellen sich anfangs wahrscheinlich so einige, doch eine „richtige“ Definition gibt es nicht. Wir versuchen uns aber mal daran „unsere“ Showband zu erklären.

In ganz Deutschland und auch in vielen anderen Ländern dieser Welt gibt es verschiedene Ausprägungen der Show- und Marchingbands oder Drum & Bugle Corps.

Showband in „unserem“ Sinne ist eine Gruppe mehrerer Musiker, die verschiedene Instrumente spielen. Diese Instrumente werden in bestimmte Gruppen unterteilt, solche Gruppen nennen sich Sektionen bzw. Sections. 

Hierzu zählen die Brass, die Percussion bzw. Drumline und die Pit. Neben den Instrumentengruppen gibt es auch die Color Guard. Die Guard führt zur Musik passende visuelle Beiträge aus. Beispielsweise durch Tanz mit einer Fahne oder einer Gewehrattrappe.

Zur Brass gehören alle Blechbläser, das sind die Trompeten, die Hörner, die Baritone und die Tuben oder Contras. Die Brass ist für die Melodie der Stücke zuständig, ist also durch die verschiedenen Tonhöhen in der Lage sich an fast jedes Stück individuell anzupassen. Besonderen Eindruck hinterlassen die Bläser bei sehr dynamischen Stücken, also bei Stücken die verschiedene Lautstärken haben und somit viel Fingerspitzengefühl erfordern. Sowohl von den Spielern, als auch von den Ausbildern.

Wie der Name Drumline schon sagt, umfasst dieser Begriff alle Trommelinstrumente. Zu der Percussion gehört außer der Drumline auch die Pit.

Zur Drumline gehören die Snare, das Quint, die Bass Drums und die Cymbals.

Zur Pit gehören verschiedene Effektinstrumente. Als Beispiele sind nur das Marimba, das Xylophon, Schellenkranz, Triangel und Kuhglocke zu nennen.

Mehr über unsere Instrumente findest du hier.

 

Der Name Showband bedeutet normalerweise auch, dass der jeweilige Verein zu seiner Musik eine Show macht. Das heißt entweder im Konzert ein wenig Unterhaltung einzubauen oder auf dem Feld, einer großen Rasen- oder Steinfläche, eine Show „zu laufen“. Hier läuft die Gruppe auf dem Feld, während sie spielt, verschiedene Figuren. Beim Showlaufen liegt die Schwierigkeit in der Gemeinsamkeit von Musik und Bewegung.

In unserer Showband wurde sich für die kommenden Jahre für die erste und einfachere Variante entschieden, wobei das Thema Unterhaltung etwas in den Hintergrund rückt und wesentlich mehr Wert auf den Aspekt der musikalischen Qualität gelegt wird.

In Deutschland finden jährlich verschiedene Wettbewerbe statt, an denen Showbands und ähnlich musikalisch ausgerichtete Vereine teilnehmen.

So kann es sein, dass wir bei Landesmeisterschaften etwa gegen einen Fanfarenzug, eine Marchingband, ein Drum & Bugle Corps oder eine Brass Band antreten, die alle in etwa die gleiche musikalische Ausrichtung haben wie wir.

Geschichte der Showband

Die Showband Gifhorn besteht in ihrer jetzigen Art seit 1995, ist also ein noch recht junger Verein. Die Ursprünge liegen aber bereits im Jahr 1955 als der USK Spielmannszug gegründet wurde, aus dem sich die Showband über die Jahre entwickelte. Im Jahr 2015 feierte die Showband ihr 20-jähriges eigenständiges Jubiläum im Rahmen eines Musikfestes auf dem Gifhorner Marktplatz.

Durch die langjährige und kontinuierliche Arbeit mit der Musik konnten über die Jahre verschiedene Titel deutschland- und sogar europaweit errungen werden.

Wenn du mehr über unsere Erfolge erfahren möchtest, dann klicke hier.